was-ist-ifibsDas Institut wurde 2002 von Dozenten der Arbeitsgemeinschaft für Katathymes Bilderleben (AGKB) gegründet, um eine fundierte Fortbildung im Umgang mit Imagination auch den Berufsgruppen aus den psychosozialen Bereich anzubieten, die schon mit Imagination arbeiten oder arbeiten wollen und diese im Kontext der Beratung, Supervision oder Coaching einsetzen wollen. Dabei wird für den jeweiligen Arbeitsbereiches das kreative und stärkende Potential von Imaginationen nutzbar gemacht.

Ein weiteres Ziel ist die wissenschaftliche Forschung über die Anwendungsmöglichkeiten von Imagination in diesen Berufsgruppen.

Das Institut bietet eine curricular aufgebaute Fortbildung zum "Begleiter für Imaginationen" an.

Die Teilnehmer werden in Theorie und Praxis geschult, stärkende Imaginationen anzuregen und zu begleiten, um innere Ressourcen zu aktivieren und kreative Problemlösungen entwickeln zu helfen. Die Fortbildung setzt eine abgeschlossene Berufsausbildung voraus und richtet sich an beratend Tätige. Die Fortbildung dient als Ergänzung zu bereits erworbenen psychosozialen/beratenden Kompetenzen und ist keine Psychotherapieausbildung und kein anerkannter Berufsabschluss.

Vorstand des IFI-BS

Dr. med. Andrea Friedrichs-Dachale - Vorsitzende

Georgia Wendling-Platz, Ärztin - Kassenwartin

Dr. med. Georg Glettler - Schriftführer

 

Die AGKB

Arbeitsgemeinschaft für Katathymes Bilderleben und imaginative Verfahren in der Psychotherapie

Die AGKB ist unsere Partnerorganisation.

Link zur Webseite

Büro des IFI-BS

Telefon: 0551-46754
ifi-bs@t-online.de

Bürozeiten  Mo-Do 8.30 - 14.00

Mehr Infos